Referenzen

Curaflex® Rohrdurchführungen

Stadtcarré Bad Rappenau

 

Einbau von Curaflex Futterrohren und Dichtungseinsätzen, DN bis 1400 mm

Baujahr: 2006

Planungsbüro: Schreyer & Partner, Ludwigsburg

Ausführendes Unternehmen:
Wolff & Möller, Waldenburg

Schöpfwerk Ilmenau-Fahrenholz

Für den Neubau des Schöpfwerkes Ilmenau Fahrenholz haben wir sechs Dichtungseinsätze der Ausführung Curaflex D/T/S geliefert.

Diese Dichtungseinsätze können Futterrohr- bzw. Kernbohrungen mit einem Duchmesser von 1800mm abdichten. Wir fertigen solche Dichtungseinsätze speziell und passgenau nach Zeichungen und technischen Vorgaben an.

Evangelisches Gymnasium Meiningen

Hier sehen Sie eine Einbausituation bei einem Projekt in Meiningen.

Neben Dichtungseinsätzen der Ausführung Curaflex A wurden hier Futterrohre der Variante Curaflex 8000/M/S und Curaflex 7005/M/S verwandt. Dies sind Flanschplatten mit Hülsen für Durchdringungen, die speziell für den Einbau vor der Wand geeignet sind. Sie können sowohl bei WU-Betonkontsruktionen als auch bei Dickbeschichtungen benutzt werden und sind ideal für Sanierungsfälle.

Wohnprojekt: Les Halles in Düsseldorf

Einbau von Curaflex® C Dichtungseinsätzen.

Bei dem Neubau von Wohneinheiten in Düsseldorf wurden in der Tiefgarage Dichtungseinsätze der Ausführung Curaflex® C zur Abdichtung von Abwasserleitungen verwandt.

Einfamilienhaus in Wuppertal

Einbau von Curaflex® C/M Dichtungseinsätzen für diverse Kabel von 28mm, 9 x 22mm und 10 x 11mm.

In diesem Fall wurden Kabelleitungen von außen nach innen gezogen, die gegen drückendes Wasser abgedichtet werden sollen.

Schloss Fechenbach

Das Schloss Fechenbach in Dieburg wurde 2005 saniert. Neben einer Ausführung in WU-Beton wurde zusätzlich noch eine "schwarze Wanne" eingeplant.  Neben dem Dichtungseinsatz Curaflex® C wurde somit noch eine Fest- Losflanschkonstruktion, der Curaflex® C/2/SD/6, zur Abdichtung von Durchdringungen eingebaut.

Der Dichtungseinsatz Curaflex® C/2/SD/6 ist ein Systembauteil, mit wasserdicht verschweißten Bolzen, aber ohne Schnitte oder Teilungen. 

Curaline® Kabeldurchführungen

Pumpwerk Uferstr. Köln-Rodenkirchen

Bei diesem Projekt wurden Curaline® Kabeldurchführungen der Ausführung BKD 150 in verschiedenen Längen verbaut.


Die Aufgabe bestand darin, in den verschiedenen Pumpenschächten Kabel durch Wände zu führen, daher wurden die BKD 150 Kabeldurchführungen verbaut.

Quartier an der Frauenkirche Dresden

Die Durchdringungen in den Betonaußenwänden dienen zur Aufnahme von Entwässerungsleitungen, die als Stickleitungen durch einen dort befindlichen Kanal führen.

Der Einbauort befindet sich auf Elbniveau.

Neubau Funkhaus Radio Bremen

Durch die Curaline® Kabeldurchführung KSS wird eine Verbindung von zwei Gebäuden realisiert.

Über 25 Schläuche werden später die beiden Gebäude miteinander verbinden. Über die Schlauchsysteme wird die unterirdische Verbindung der Medientechnik gewährleistet.

Da sich die neue Sendeanstalt in unmittelbarer Näher der Weser befindet, sind die Systeme druckwasserdicht auszuführen.

Quadro- Secura® Hauseinführungen

Bauvorhaben Fa. Zapf - St. Klara Strasse, Penzberg

Quadro-Secura® Mehrsparten-Hauseinführungen

Mehrspartenhauseinführung im Bereich des Einzugsgebietes der Erdgasversorgung Südbayern – ESB. In diesem Baufeld wurden Doyma Hauseinführungen ohne Fernauslösung montiert.

Jägerpark Dresden

Quadro-Secura® Mehrsparten-Hauseinführungen

Die Quadro-Secura® Mehrsparten-Hauseinführungen wurden in der Kelleraußenwand eingebracht. Die benutzen Rohrarten waren SML DN 100 und PE DN 25.