Curaflam® KonfixPro

Anwendungsbereich

  • Abschottung von Entsorgungsleitungen bei Mischinstallationen
  • für Gussleitungen mit Übergang auf brennbare Rohre
  • Gewerke: Abwasser

Produktvorteile

  • für Mischinstallationen gem. Newsletter 02/2012 DIBt
  • nachträgliche Montage auf handelsübliche Konfix-Verbinder
  • im Nullabstand zu weiteren Abschottungen (Versorgungsund Lüftungsabschottungen)

Downloads

Datenblatt Preisliste Zulassung Einbauanleitung Ausschreibungstext

Zuordnungstabelle

Zur Abschottung von Rohrleitungen

Guss mit abzweigenden Rohrleitungen aus Kunststoff gemäß DIBt Vorgabe (DIBt-Newsletter 02/2012 „Metallrohre mit Anschluss auf Kunststoffrohren“)

  • Guss (Hauptleitung) Ø ≤ 160 mm
  • abzweigende Rohrleitungen Ø ≤ 110 mm
    • Normrohre: PVC, PP, PE-HD, LDPE, PB, PE-X, ABS , ASA
    • Schalldämmende Abwasserrohre: Friatec Friaphon, Ostendorf Skolan, Geberit Silent dB 20 / PP, Rehau Raupiano Plus / Light, Wavin AS / SiTech, Poloplast Polo- Kal 3 S / XS / NG, Conel Drain, Pipelife Master 3 und viele weitere

Zugelassen auch bei Vorhandensein von Dämmung bzw.
Ummantelungen im Deckendurchbruch

  • PE-Schalldämmstreifen mit Dicke ≤ 5 mm
  • Curaflam® Rollit mit Dicke ≤ 4 mm
  • Mineralwolle (Schmelzpunkt > 1000°C) mit Dicke ≤ 15 mm
  • Mineralwoll-Rohrschalen (Details siehe Zulassung)mit Dicke ≥ 30 mm

Montagebedingungen

zugelassener Nullabstand zu fremden Abschottungen

  • Versorgungsleitungen
    • nichtbrennbar, gedämmt mit Mineralwolle Ø ≤ 64 mm
    • nichtbrennbar, gedämmt mit Synthese-Kautschuk Ø ≤ 64 mm (Abschottung z. B. mittels Curaflam® Rollit ISOPro)
    • brennbar gedämmt mit Synthese-Kautschuk Ø ≤ 63 mm (Abschottung mittels Curaflam® Manschette XSPro)- System „Fränkische Alpex F50 Profi+L" Ø ≤ 75 mm- System „Unipipe MLC" Ø ≤ 110 mm